Afrika im Schmuck -- von Angela Fisher


Afrika im Schmuck -- von Angela Fisher

Artikel-Nr.: A 1000

Auf Lager
innerhalb 2 Tagen lieferbar

159,00
Versandgewicht: 3 kg



Art.-Nr.: A 1000
Buchband mit Seltenheitswert !

 neu und ungelesen



Immer wieder nachgefragt, jetzt bei www.mougabi.com wieder lieferbar!! Das Buch wird nicht mehr verlegt!!

Für alle Afrika-Freunde und diejenigen, die Schmuck und Kunsthandwerk lieben...

Die Kulturen auf dem afrikanischen Kontinent sind vielfältig, und die Menschen unterscheiden sich durch ihren Glauben und ihre Riten, durch Körperbemalung, Frisuren oder den Schmuck, den sie tragen.
In jahrelangen Reisen durch Afrika hat die Autorin Angela Fisher einen tiefen Einblick in diese faszinierende Welt erhalten und ist so in der Lage, sachkundig und informativ zahlreiche Traditionen des Schwarzen Kontinents zu dokumentieren.
Der farbenprächtige Bildband gliedert sich in die Kapitel Ostafrika, Äquatorialafrika, Altafrika, die Savanne, die Sahara, den Maghreb und das Horn. Schönheit ist bekanntlich Geschmackssache, und Bilder von dekorativen Gesichtsnarben, Ohrspiralen zum Weiten der Ohrlöcher oder riesige Lippenscheiben sind für europäische Augen äußerst ungewohnt. Toposa zum Beispiel lassen sich die unteren Schneidezähne ziehen, damit die Oberzähne unnatürlich hervorstehen und sie so Ähnlichkeit mit ihren kostbaren Kühen bekommen.
Auch menschenverachtende Riten wie die Beschneidung bei Frauen werden anhand von charakteristischen Kreidezeichnungen vorgestellt. Kritische Anmerkungen seitens der Autorin fehlen dabei aber. Sehr schön fotografiert sind vor allem die unterschiedlichen Schmuckstücke: Die Ureinwohner des Maghreb tragen Kopfschmuck und Ohrringe aus emailverziertem Silber, während in Äquatorialafrika Glasperlendekor oder üppiger Goldschmuck weit verbreitet ist.
Dieser Bildband ist Lesern zu empfehlen, die nicht zart besaitet sind, über den europäischen Tellerrand hinaussehen wollen und echtes Interesse für afrikanischen Schmuck und Kultur mitbringen.
Für alle Afrika-Freunde und diejenigen, die Schmuck und Kunsthandwerk lieben, ist dies ein beispielloses Buch, das begeistert: Hinreißende Fotografien afrikanischer Kultur, die in dieser Vielfalt heute bedroht ist. Die Bedeutung von Schmuck, Frisuren, Körperbemalung und Tätowierung hat Angela Fisher auf zahlreichen Reisen durch Afrika erkundet und im Bild festgehalten. So ist das Buch ein einmaliges Dokument, das nicht nur eine Fülle an ausgesucht schönen Aufnahmen bietet, sondern darüber hinaus reich ist an Informationen und voller Beobachtungen, die in ihrer Intimität nur durch glückliche Umstände und äußerst selten möglich sind. Ein einmaliges Fotodokument afrikanischer Kulturen. Für Völkerkundler, Afrika-Reisende, Sammler und Liebhaber von Schmuck.
Angela Fisher studierte Sozialwissenschaft und promovierte an der Universität von Adelaide/Australien. 1970 reiste sie zum ersten Mal nach Afrika. Es folgten zahlreiche Reisen und monatelange Expeditionen durch den Kontinent, um traditionellen Schmuck zu dokumentieren.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Bücher, Startseite